Unternehmensentwicklung

1989

Nach dem Mauerfall am 9. November 1989 beschlossen Helmuth Thielen und Henning Schulz, die neuen Chancen im Osten zu nutzen. Sie planten, Ihren in den alten Bundesländern bestehenden Obsthandel in Altenburg auszubauen.

1990

Am 10. August 1990 folgt die Gründung der Fruchtexpress Thielen-Schulz-GbR. An mehreren Plätzen in und um Altenburg werden Verkaufsstände aufgestellt. Im Oktober 1990 wird eine Lager- und Umschlagshalle von der GPG Altenburg angemietet.

1992

Aus Fruchtexpress Thielen-Schulz-GbR wird die Fruchtexpress TS GmbH. Am 1. Oktober 1992 gründet die Fruchtexpress TS GmbH in der alten Leipziger Großmarkthalle eine Niederlassung.

1995

Umzug aller Großhändler vom Großmarkt in Leipzig in der Zwickauer Straße in die neue Großmarkthalle nach Leipzig/Radefeld.

1996

Der Firmensitz wird von Altenburg nach Windischleuba verlegt. Das moderne Umschlag- und Logistikzentrum wird in Betrieb genommen.

1999

Eine Produktionshalle für Schnittgemüse entsteht.

2000

Im November 2000 feiert die Fa. Fruchtexpress 10-jähriges Jubiläum.

2002

Aufgrund der hohen Nachfrage für Convenience-Produkte wird die Produktionsfläche in Windischleuba erweitert.

2007

Erweiterung des Firmensitzes in Windischleuba mit einer Verdoppelung der Produktions- und Lagerflächen.